Teaser-pinterest_2

Warum Pinterest besser ist als google.

Pinterest ist zu meiner Lieblingssuchmaschine geworden – oder sagen wir ich verbringe sehr viel mehr Zeit auf Pinterest als ich je auf einer anderen social-media-Plattform verbracht habe und ich nutze google nicht mehr so ausschließlich wie früher zum Auffinden bestimmter Inhalte. Pinterest liefert sofort alles visuell aufbereitet und logisch sortiert – ich kann das Interessante sammeln ordnen und kategorisieren wie es mir beliebt und schnell herausfiltern was den Klick zur Webseite dahinter wert ist und was nicht – wohingegen Google doch eher blind ist, nur kurze Texte als Anhaltspunkte bietet, mit Anzeigen überladen ist und die google Bildersuche vollkommen ungefiltert ist.

Teaser-pinterest_2

 

Pinterest als Traffic Booster
In Deutschland leider noch weitestgehend unentdeckt (aber immerhin ca. 2 Mio. deutsche User zählen soll) ist Pinterest im englischsprachigen Raum bereits sehr etabliert und kann mit extremen Zuwachsraten aufwarten. Gerade für kleinere Webseiten und Blogs ist Pinterest als Traffic-Lieferant sehr interessant. Ein Großteil bezieht zwischen 70-90% an Traffic allein über Pinterest und das in Größenordnungen von denen man hierzulande nur träumen kann (15.000-20.000 Klicks pro Tag!).
Es geht dabei gar nicht so sehr um die Anzahl der eigenen Follower, sondern um die eigene Reichweite innerhalb von Pinterest – so bin ich z.B. als Contributor bei verschiedenen Group-Boards akzeptiert und kann auf diese Weise mit meinen pins über 500.000 Pinterest-User erreichen – wenn nicht noch mehr. Jeder Repin meiner Pins erreicht wieder weitere Kreise und erzeugt dadurch exponential immer mehr Reichweite. Auf diese Weise kann man relativ einfach auch für neue und kleine Blogs sofort Besucher generieren – wenn das Bildmaterial und der Content ansprechend aufbereitet ist und neugierig macht auf den eigentlichen Blogartikel dahinter. So kann mit wenigen Mitteln und etwas Glück aus dem Nichts ein viraler Pin erzeugt werden, der hunderte von Besuchern auf die eigene Seite zieht!

Wie funktioniert Pinterest?
Zuerst muss man sich einen Pinterest-Account zulegen (am einfachsten durch eine Facebook-Verknüfung) und dann kann man in verschiedenen Boards thematisch sortiert Pins sammeln. Zu diesem Zweck kann man einfach den gewünschten Suchbegriff in der Suchzeile eingeben und dann die Pins durchscrollen und ggf. weiter pinnen. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl für das System dahinter, man entdeckt interessante Pinner mit ansprechenden Boards denen man folgen kann und so kann man sich immer tiefer in eine bestimmte Themenrichtung „hineinwühlen“ und selbst zu einem interessanten Pinner werden, dem andere wiederum folgen.
Es gibt neben dem normalen Account auch die Möglichkeit einen Business-Account anzulegen und mit der eigenen Webseite zu verlinken, bzw. diese zu verifizieren. Dadurch erhält man Zugriff auf umfassende Analyse-Daten – vor einigen Tagen erst habe ich gerade meinen Account in einen Business-Account umgewandelt, daher beziehen sich die angezeigten Zahlen unten nur auf die letzten 6 Tage:

pinterest-analyse

Super Tool für Kreative
Für Kreative eignet sich Pinterest auch wunderbar zum Ideensammeln, für viele Kunden lege ich eigene Boards an in denen wir gemeinsam interessante Anregungen zu einem Thema sammeln und so im Vorfeld schon genau einkreisen können in welche Richtung es gestalterisch gehen soll, das erspart sehr viel Entwicklungsaufwand und Zeit und liefert sehr stimmige und gut abgesprochene Ergebnisse.

Lieber Pinterest als Facebook oder google!
Ich denke Pinterest ist in seiner Struktur und Aufmachung sehr durchdacht und intelligent gelöst und ich persönlich nutze es schon jetzt sehr viel lieber als google oder FB, von letzterem bin ich eh nie ein Fan gewesen. Einziges Manko ist, dass die Hauptsprache auf Pinterest englisch ist und die Sprachen auch nicht explizit getrennt werden – so wie bei Google. Trotzdem kann man natürlich mit den entsprechenden deutschen Suchwörtern die deutschen Ergebnisse herausfiltern – aber auch da wird viel auf englisch angezeigt, was wohl einige deutsche User abschreckt. Für mich ist das vollkommen egal, ich lese englisch wie deutsch gleichermaßen und ich denke die meisten Deutschen können das genauso …

Pinterest wird auch in Deutschland immer beliebter
Auf jeden Fall ist Pinterest auch im deutschsprachigen Raum stark im Kommen und jeder Blogger, der noch nicht auf den Zug aufgesprungen ist sollte sich schleunigst darum kümmern seine Bilder pingerecht zu gestalten und sich selbst ein solides Pinterest-Profil aufzubauen!

Hier ein paar interessante Daten zu Pinterest:

pinterest-statistik_3

Vinos Galicien – galizische Spezialitäten und Weine gegen das Fernweh

Als ich vor Jahren in Galizien zusammen mit zwei spanischen Freunden Urlaub gemacht hatte und wir mit einem alten Käfer kreuz und quer durch die Weinberge von Galizien gekurvt sind, hatte ich reichlich Gelegenheit die dortigen Weine in aller Ausführlichkeit durch zu testen… 😉 Nun ich bin kein großer Weinkenner und unterscheide da eigentlich nur nach schmeckt und schmeckt nicht… Aber die galizischen Weine von diesen kleinen Winzern, meistens sogar von den selbigen persönlich in mein Glas gegossen – die waren allesamt sowas von lecker 😀 Mein kleiner Vorrat den ich damals mit nach Hause brachte hatte auch nicht so lange vor gehalten…

Vergeblich hatte ich dann immer wieder versucht an solche Weine zu kommen, aber die Hersteller produzieren einfach nur zu geringe Stückzahlen, als dass man solche echten galizischen Weine hier im normalen Weinhandel finden könnte… Leider.

Zu meinem Geburtstag bekam ich dann eine Flasche Wein geschenkt, die mir persönlich sehr gut schmeckte:
Escada Selección Lembranzas.

Wein Galizien Escada

Ein echter galizischer Wein – endlich!

Ich habe mir natürlich die Adresse des Shops geben lassen, woher das gute Stück stammte www.vinos-galicien.de und habe dort einfach mal angerufen. Die Inhaberin, Frau Souto Méndez war sehr nett und hat mir von den verschiedenen, zum Teil uralten und fast in Vergessenheit geratenen Rebsorten erzählt, die von verschiedenen Winzern wiederentedeckt und vor allem in der Region Galiciens wieder angebaut und kultiviert werden und so ganz neue und als Geheimtipp gehandelte Weinsorten ergeben, die gerade dabei sind sich in den Kennerkreisen nach oben zu arbeiten…
Also der Escada (siehe oben) kostet nur 20,- € und ist auf nur 500 Flaschen limitiert! Tja ok jetzt gibts davon allerdings nur noch maximal 487 Stück, denn ich habe mir ne 12er Kiste gesichert und eine Flasche habe ich geschenkt bekommen… Hehe 😛

Kammmuscheln in Salsa Gallega

Kammmuscheln in Salsa Gallega

Neben den verschiedenen Weinraritäten gibt es in dem Sop auch seltene galizische Spezialitäten von denen ich mir auch gleich ein paar bestellt habe.
Also besonders Kammmuscheln in Salsa Gallega (siehe Foto) sind wirklich lecker! 😉
Diese Produkte sind wirklich mal etwas Feines zum selbst genießen oder auch verschenken…

Einfach mal anschauen: www.vinos-galicien.de

 

Hanno Keppel 360º Foto, 3D Fotografie

360º Fotografie von Personen und grossen Objekten

In vielen Webshops wird mittlerweile schon die 3D Rundumansicht des Produkts angeboten, besonders bei teuren und aufwändigen Artikeln ist dies eine sehr vorteilhafte Präsentation und noch dazu auf dem neuesten Stand der Technik. Es gibt verschiedene Möglichkeiten so ein Objekt in 3D zu fotografieren – die einfachste Variante davon ist ein Drehteller und davor ein genauestens ausgerichtetes Stativ mit Kamera die dann synchron mit der Drehbewegung des Tellers eine Reihe von Aufnahmen schießt.

Was aber macht man, wenn man grosse Möbel verkaufen möchte oder vielleicht sogar Autos oder ganze Szenarios sozusagen in der Bewegung einfrieren möchte (so wie es in manchen Action-Filmen zu sehen ist)?
Dafür bedarf es dann schon sehr aufwändiger Technik – vor kurzem durfte ich im Rahmen eines speziellen Fotoshootings das 3D Studio (oder eher Halle) des Fotografen Hanno Keppel aus Braunschweig (http://www.hannokeppel.de) bestaunen. Dieses Studio ist wirklich einzigartig, alles was mit 360º Fotografie zusammenhängt ist hier realisierbar. Es kann neben kleinen, auch sehr große Objekte mit bis zu 8 Metern Durchmesser aufgenommen werden, es gibt dort auch die berühmte Multikamera-Arena mit der 360º Personen- und Sportfotografie möglich ist. Ich habe nur gestaunt wieviel Aufwand dahinter steckt solche 360º Aufnahmen auf höchstem Niveau zu machen und Hanno Keppel, welcher mit über 20 Jahren Berufserfahrung ein alter Hase auf dem Gebiet ist, hat sich die Zeit genommen mir die verschiedenen Details und Möglichkeiten seines 360ºStudios genau zu erklären…

Er meinte dazu: „Mit unseren jetzt insgesamt fünf Anlagen können wir praktisch alles in 360° fotografieren, vom Brilliantring bis zum Konzertflügel – inklusive Pianist. Über die hohe Qualität hinaus sind wir außerdem besonders schnell und flexibel, da die fünf Anlagen parallel laufen können.“ Hannos Begeisterung für die Materie ist ansteckend und in meinem Kopf raucht es schon was man mit dieser Technik noch so alles umsetzen könnte… 😉

Auf jeden Fall gibt es nur sehr wenige Studios in Deutschland mit solchen Möglichkeiten. Zudem ist Hanno Keppel sehr nett und ging gern auf jegliche unserer Sonderwünsche ein und ist in jeder Hinsicht ein absoluter Perfektionist, so dass die Ergebisse auch entsprechend hochwertig waren.

Hanno hat für uns für einen Webshop verschiedene Sessel und Stühle fotografiert und zwar nicht nur in klassischer 3D-Ansicht sondern auch aus verschiedenen Winkeln, so dass weitere Betrachtungswinkel der 3D-Ansicht möglich sind, Hanno nennt dies den 360º Orbiter. Es handelte sich bei den Sitzmöbeln um sehr exklusive Modelle, die nun durch diese umfassenden 3D-Ansichten optimal im Webshop präsentiert werden können. Generell wirken sich 3D Produktansichten sehr verkaufsfördernd aus und bei solch teuren Produkten wie ein Designersessel hat sich das Shooting dann auch schnell wieder amortisiert.

Hanno Keppel gehört definitiv zu den erfahrensten und professionellsten Spezialisten auf diesem Gebiet und die Zusammenarbeit mit ihm verlief sehr unkompliziert und reibungslos, die Ergebnisse waren von wirklich überragender Qualität. Daher kann ich ihn wirklich vorbehaltslos weiter empfehlen!

Alles in allem sind 360º Aufnahmen von Produkten ein klares Plus ist im harten Wettkampf der Webshops um Kunden, denn wenn ein Shop solche Premium 3D-Ansichten seiner Produkte zur Verfügung stellen kann zeigt er nicht nur Exklusivität sondern auch absolute Produkt-Transparenz. Daher vermeidet es auch Retouren, weil die Kunden eben schon vorher die Möglichkeit hatten das Produkt von allen Seiten zu betrachten und es auf diese Weise später nicht mehr groß zu Überaschungen kommt wenn das Produkt beim Kunden zuhause angekommen ist.

Abgesehen davon finde ich aber besonders die Bewegungsaufnahmen von Hanno Keppel in 360º echt faszinierend:

Hanno Keppel 360º Foto, 3D Fotografie

 

Mein Sohn, das Engelchen

Kleiner Rückblick für 2012 und meine Planung für 2013

Das Jahr 2012 war für mich eine bewegte Zeit (für meinen Blog weniger).
Im Frühjahr sind wir wieder nach Deutschland zurückgekehrt, haben in Rekordzeit eine Wohnung gesucht und gefunden, diesselbe komplett neu eingerichtet und ich habe dann am 07.07.12 meinen kleinen Sohn zur Welt gebracht… Jetzt ist er schon fast 6 Monate alt und ein süsses putzmunteres Kerlchen.
Nebenher habe ich mit Schmuckdesgin angefangen und bei dawanda einen kleinen Shop dafür eingerichtet: DivenaDesign
Mein Blog hat sich trotz sträflicher Vernachlässigung meinerseits auf fast 800 Besucher täglich gemausert und kratzt schon an der 900er Marke, was mich natürlich sehr freut…

Für das kommende Jahr wird nun alles neu – auch für rosa.pe. Das Design wird neu, aber auch inhaltlich will ich das Ganze mehr in Richtung DIY und Schmuckdesign bringen – zwei Leidenschaften von mir, die ich künftig (jetzt da ich wieder an die ganzen Materialien rankomme) sehr viel mehr ausleben und meine Leser gern daran teilhaben lassen möchte (ich bin sicher es gibt noch mehr do-it-yourself-freaks da draußen…). Soweit es mir meine sehr, sehr knappe Zeit erlaubt jedenfalls. Mein Sohn fordert mich natürlich momentan noch sehr… Für den Schmuck und meine sonstigen Erzeugnisse baue ich gerade einen eigenen Shop auf, dessen Domain ich dann hier ankündigen werde, sobald es soweit ist.

Tja viel habe ich mir vorgenommen und ich werde mein Bestes tun, das alles auch umzusetzen!

Wie steht es denn mit euren Vorsätzen für´s neue Jahr?

Hier ein kleiner Weihnachtsgruss mit meinem Kleinen als Engelchen:

Mein Sohn, das Engelchen

slider_002

Deutsches Marken Spielzeug jetzt auch in Peru – Willkommen Lillifee, Capt´n Sharky & Amigos!

Lillifee, Käpt´n Sharky & Co. haben den Weg nach Peru gefunden! Ab sofort kann man bequem online deutsche Spielsachen bestellen…

Ich weiss nicht ob es auch anderen so geht, aber wirklich schöne Spielsachen habe ich bisher in Peru kaum gefunden, das meiste ist entweder billiger China-Ramsch oder Barbie & Lego oder playmobil rauf und runter. Aber hochwertiges, schön gestaltetes Spielzeug wie in Deutschland gibt es praktisch gar nicht… Bis jetzt – denn seit Neuesten gibt es Lillifee & Co. von der Spiegelburg aus Deutschland auch in Peru! Fast die gesamte Produktpalette kann man nun bequem von zu hause ordern und bringen lassen – und das sind wirlich sehr schöne Sachen mit hochwertiger Qualität und nicht nur in Deutschland sehr beliebt.

Also Weihnachten ist schon mal gerettet… 😉

Einfach mal in die Webseite schnuppern, man kann da auch anrufen, der Service ist sogar auf deutsch (und natürlich auch spanisch) und wirklich sehr nett und zuvorkommend. Die Lillifee Sachen sind so süß und liebevoll gestaltet – meine Tochter hätte am liebsten alles davon… 😀 Aber auch Käpt´n Sharky und die Dinosaurier-Reihe für kleine Jungs ist, finde ich, mal was ganz anderes als das übliche Peru-Mainstream-Spielzeug!