Kleine Richtungsänderung auf Rosa.pe

Diesen Blog habe ich angefangen um mich ein bisschen mehr in das Feld des Marketings zu bewegen und mein Wissen in dieser Hinsicht mit anderen zu teilen.

Seit ich mich nun mehr und mehr mit der deutschen Blogosphäre befasse ist mir aufgefallen, dass es hier weniger in marketingtechnische Hinsicht fehlt sondern dass es vielmehr am Design harpert! Im Gegensatz zur englischsprachigen Bloszene ist in Bezug auf Design im deutschsprachigen Raum wirklich tote Hose, die meisten konzentrieren sich auf gute Inhalte aber begnügen sich dann nur mit einem kostenlosen Theme, das schon auf 100.000 anderen Blogs läuft und passen es als Höchstes der Gefühle ein bisschen an.

Begriffe wie Corporate Design, Premium Theme und Logo und Branding sind den meisten kaum geläufig. Gutes Design muss nicht teuer sein oder besonders ausgefallen, es muss nur in möglichst optimaler weise die Inhalte des Blogs verpacken und hervorheben.

Aus diesem Grund werde ich nun meinen Blog von Undergroundmarketing auf Design & Marketing umbennen und das Thema Design in Zukunft verstärkt behandeln. Als eingefleischte Webdesignerin ist dies ja sowieso mein Lieblingsthema…

Also in Zukunft werde ich hier auch speziell über das Thema Blogdesign schreiben, wie man mit wenigen Miteln seinem Blog ein anderes Gesicht geben kann und was man dabei beachten sollte.

In diesem Zug werde ich auch überlegen Rosa.pe ein neues Design zu geben. Dies ist allerdings leider eine Zeitfrage, weil ich momentan noch sehr in anderen Projekten eingebunden bin.

7 Antworten
  1. Jürgen
    Jürgen says:

    Du liegst völlig richtig in Deutschland tut sich designtechnisch in der Blogosphäre wirklich nicht viel. Es gibt zwar einige Blogs die ein ganz gutes Theme verwenden, jedoch sind die Design ziemlich „bodenständig“.

    Ich tendiere da ja eher in die Richtung die z.B. teilweise die amerikanischen Blogger eingeschlagen haben.

    Viele Grüße aus München

    Jürgen
    .-= Jürgen´s last blog ..Pause? Ende? Keine Ahnung! =-.

    Antworten
    • Divena Smought
      Divena Smought says:

      @ Jürgen Ich finde das Design von Deinem Blog ist stimmig und zu Deinem Thema passend, endlich mal ein deutscher Blogger, der sich was traut… 😉 Hoffentlich werden wir weitere Blogger dazu ermutigen können designtechnisch ein bisschen weiter zu kommen…

      Antworten
  2. Sascha
    Sascha says:

    Da bin ich auf jeden Fall gespannt, was sich hier auf deinen Blog in die Richtung tun wird. Wenn es um Layouts und Design geht, bin ich immer neugierig, mehr zu lernen… vor allem, wenn es verständlich geschrieben ist – aber darüber mache ich mir hier bei dir keine Sorgen 😀

    Antworten
    • Divena Smought
      Divena Smought says:

      @ Sascha Ja es freut mich gleich zwei positive Kommentare dazu zu bekommen, das bestätigt mir, dass ich auf den richtigen Weg bin… Also schau ab und zu rein, ich werde mich bemühen das Thema Blogdesign möglichst anschaulich und inspirierend zu behandeln!

      Antworten
  3. Jürgen
    Jürgen says:

    @Divena danke für die Blumen 😉 … ich versuche einfach designtechnisch einen etwas anderen Weg zu gehen. Mich langweilen diese vielen Standard-Blogs und Websites einfach.

    Dabei ist bei meinem Blog gar nicht viel dran, eigentlich nur die Hintergrundgrafik.

    Wir lesen uns, auf Bald.
    .-= Jürgen´s last blog ..Aktion userfreundliche Retweets =-.

    Antworten
  4. Jonas
    Jonas says:

    Ein Design, das aus der Masse hervorsticht und dazu noch anschaulich ist, zieht auch Besucher an, lässt Sie länger auf der Seite verweilen, wirkt professioneller und bleibt im Kopf… zu einem kostenlosen Themen greifen ist ja nichts verwerfliches, es gibt wirklich klasse Themes, die noch nicht auf jedem 2. Blog zu finden sind. Es reicht ja auch schon, den Header individuell zu gestalten, ggf. mit Logo usw… leider achten viele Blogger da garnicht drauf :)

    Gruß
    Jonas
    .-= Jonas´s last blog ..WordPress Instant Content – Beispielinhalt zum downloaden =-.

    Antworten
    • Divena Smought
      Divena Smought says:

      Es gibt eine ganze Reihe guter, kostenloser Themes, ich werde dazu ein paar im nächsten Post vorstellen, aber man sollte sich eingehend Gedanken dazu machen, welches Theme wirklich zum Blogthema passt und wie sich diese so anpassen lassen, dass der Blog trotzdem eine gewisse Eigenständigkeit erhält. Vielleicht sollte ich so etwas wie ein Erste Hilfe Blogdesign anbieten, nur Header und Logo anpassen… So als Minimallösung. 😉 Weil viele sind dann schon überfordert, wenn es darum geht was in Photoshop zu zaubern…

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *