Webdesign Trends 2010

Als Designer suche ich immer wieder das Web nach spannenden Kreationen ab, nicht nur um Inspirationen zu finden sondern auch um Webdesign Trends zu erkennen und da weiter zu spinnen wo andere angefangen haben… Viele Ideen sind eigentlich relativ simpel und die Beispiele die ich hier zeige sollen Mut machen für frische Ideen!

Die Trends gehen eindeutig in Richtung grosser Header mit großflächiger Illustration und oft auch einen guten Schuss Humor als Eyecatcher. Grosse Typo mit kurzen prägnanten Headlines (openers), die animieren tiefer in den Inhalt einzusteigen. Grungeeffekte (dreckige Hintergründe, abgenutzte Buttons, Fehldruck etc.), 3D-Wirkung durch übereinander liegende Layer die mit Schatten versehen sind (keine langweiligen Photoshop-Schatten sondern welche die hochgewölbtes Papier animieren oder umgeknickte Ecken).  Handgezeichnete Typo, Collagenstyle, Vintagestyle (50er/40er) und teilweise sehr bunte Designs geben den Webdesign Trends 2010 einen sehr kreativen und individuellen Charakter.

Ich denke die meisten Ideen konzentrieren sich auf das Wesentliche und sind recht simpel, auffällig ist der Gegentrend zum bisherigen Minimalismus. Man kann und darf sich also ruhig was trauen in 2010!

Wer Probleme hat seine Designs oder Ideen umzusetzen oder nicht so recht weiter weiss der kann mich gern um Hilfe bitten – für einen guten PR 3+ Backlink oder einen netten Post in Deinem Blog über meinen Blog tue ich (fast) alles! 😉

Webdesign Trends 2010

http://www.amazeelabs.com

http://www.mattsalik.com

http://www.joshsullivan.me

https://mobilevikings.com/en

http://www.creativepayne.com

http://www.sproutfund.org/spring

http://www.swinkinc.com

http://www.transformology.com

http://www.storyhotels.com

http://www.ithacaevents.com

13 Antworten
  1. Marcus
    Marcus says:

    Trend ok – aber Alltagstauglich? Das letzte ist sicher eines der besten, was man in vielen Bereichen einsetzen kann. Die anderen eher so für spezielle Dinge wie Portfolios…
    Nun, ich bin gespannt, was sich 2011 so durchsetzen wird, oder ob mal etwas ganz anderes kommt. Minimalischisch sehe ich es hingegen nicht unbedingt. Bei den Design stand Kreativität eher an 1. Stelle.
    Schöne Zusammenfassung 😉

    lg Marcus

    Antworten
  2. Divena Smought
    Divena Smought says:

    @ Markus: Es ist ja auch ein klarer Gegentrend zum bisherigen Minimalismus, besonders deutsche Designer tun sich ja oft schwer sich was zu trauen… Zu Portfolio-lastig? JHm du hast recht, denn es ging mir ja auch um Kreativität und das ist bei Designerportfolios natürlich an erster Stelle… Aber ich bin gerade dabei ein kleines „Pimp my blog for 2011“ Kit zu erstellen mit Buttons, Hintergründen und Farben, alles im Vintage-grunge-Style – so für alle die ihren Blog ein bisschen aupeppen wollen…

    Antworten
  3. Marcus
    Marcus says:

    Danke für die Antwort.

    Da bin ich sehr gespannt, was du dann so online stellen wirst. Was denkst du wo der Trend hinwachsen wird? Ich sehe gerade bei dir diesen Vintage Style … mit etwas.. wie sagt man? Schmutz? Mit gefällt der alte Zeitungslook, aber bei PC/Internet Webseiten passt das nicht ganz so gut. Künstler ja, aber bei meinem Blog könnte ich mir das nicht vorstellen. Hab aber schon über „Jeans Style“ nachgedacht – ist auch richtig klasse. :)

    Antworten
  4. Skatze
    Skatze says:

    Das sind verdammt ansehnliche Seiten und ich denke auch , dass der Trend in diese Richtung schlägt. Warten wir mal ab was uns erst das neue HTML und CSS3 bringt :)

    Beste Grüße, Skatze

    Antworten
    • Divena Smought
      Divena Smought says:

      @Skatze – Ich habe schon viele neue gute Design-Beispiele gesammelt und werde demnächst eine aktuelle Liste herausbringen… Design kann viel bewirken, aber wenigen ist das leider wirklich klar…

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] more from the original source: Webdesign Trends 2010 | Rosa.pe Share and […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *