Beiträge

Geld verdienen mit Twitter – die besten Werbenetzwerke

Twitter ist zu einem der populärsten Social Networksites aufgestiegen, seine Gewichtung übertrifft schon bald google denn über die Twittersuche gelangt man schnell zu den topaktuellsten Themen im internet und weltweit. Die meisten Leute benutzen Twitter als Microbloggingsystem über das sie einfach und schnell Nachrichten/Gedanken Anregungen usw. austauschen können. Aber wussten Sie, dass man mit Twitter tatsächlich auch Geld verdienen kann?

Es gibt viel zum Thema wie man seinen Webtraffic mit Twitter steigern kann, wie man zu mehr Followern kommt und es gibt eine ganze Reihe von Diensten, die es ermöglichen Werbetweets zu schalten und zu verkaufen.

Geld verdienen mit Twitter – eine kurze Übersicht:

Kann man wirklich Geld verdienen mit Twitter?
Die Antwort ist ja – wenn sie eine gute (aktive) Followerliste haben dann können Sie auch damit starten mit Twitter Geld zu verdienen. Als Richtlinie gilt ungefähr alles ab 5000 Follower aufwärts.

Das Geheimnis für den wahren Erfolg Ihrer Twitterwerbung (und auch anderer Werbung) ist allerdings, dass Sie echte Fans haben – d.h. dass Sie sich über Ihren Blog einen Namen aufgebaut haben, der Ihren Followern ein Begriff ist und sie eher dazu veranlasst Ihren Tweets zu folgen und deren Links anzuklicken.

Die besten Twitter-Netzwerke:

AD.LY
Sendet automatisch einen Tweet in Ihrem Feed pro Tag von den Werbpartnern, die Sie akzeptiert haben
Mit Ad.ly können Sie jeden Werbetweet genau nachverfolgen.
Sie bestimmen den Preis per Tweet selbst (das System schlägt Ihnen einen realistischen Preis vor, wenn Sie sich unsicher sind, was Ihre Tweets wert sein könnten), es gibt eine ganze Reihe von Internetmarketern, die gutes Geld über Ad.ly verdienen so wie Kim Kardashian, Soulja Boy, Dr. Drew, Audrina Patridge and andere.

MyLikes
Die Idee hinter MyLikes ist die Mund-zuMund-Propaganda in der Sie sich praktisch als „Meinungsmacher“ (Influencer) verkaufen – d.h. dass Ihre Follower sich ein Stück weit an Ihnen orientieren, dies funktioniert natürlich am besten in Kombination mit einem (möglichst englischsprachigen) Blog in dem Sie sich in einer bstimmten Sparte als „Guru“ oder Trendsetter etabliert haben. Ich selbst habe über dieses Netzwerk auch schon ein paar Dollar verdient ohne mich gross engagiert zu haben.

TwittAd
ist eines der ältesten und grössten Werbenetzwerke für Twitter und entsprechend gut etabliet. Zwischenzeitlich gab es ein paar Probleme mit Twitter und abgestraften Twitteraccounts wegen übermässiger Werbetweets, aber das scheint sich inzwischen gelegt zu haben.

Besonders für Werbende ist dieses Netzwerk interessant, weil wirklich die einflussreichsten Twitterer hier mitmachen und man so innerhalb von kürzester Zeit eine gute Werbewirkung erzielen kann. Als Twitterer habe ich auch schon ganz ordentlich darüber verdient, aber ich nutze dieses Netzwerk nur mässig, da die Konkurrenz relativ gross ist und man mit wenig Followern in der Liste nicht viel erreichen kann. Geben Sie dort auch besser USA als Wohnsitz an!

Sponsored Tweets
ist ein relativ neues Netzwerk, dass Werber und Twitterer verbindet.

Alles was Sie machen müssen ist sich dort anzumelden, Ihren Preis festzulegen (nicht zu hoch!), eine Kategorie und ein paar Schlagworte hinzuzufürgen und dann darauf zu warten dass die angebote reinkommen. Wenn Ihr Account 50$ erreicht können sie es sich schon auszahlen lassen.

Sie werden pro Klick bezahlt und müssen mindestens 30 Follower haben. Auch hier ist es besser als Wohnort USA anzugeben…

Betweeted
ist ein Social-Media Werbenetzwerk dass auf der Twitterplattform basiert und PPC-Kampagnen für gesponserte Tweets anbietet. Dieses Netzwerk fragt eine U.S. Taxnumber an – also ungeeignet für ausländische Tweeter – aber der Vollständigkeit halber habe ich es hier mit aufgeführt und als Werbender wüde sich sicher eine Möglichkeit finden dort angenommen zu werden.

Assetize
Ein kleiners Netzwerk, dass ähnlich funktioniert wie Twittad. Man meldet sich an, setzt Kategoie und Schlagworte fest und wartet auf Werbepartner.

AdCause
dieses Netzwerk hat einen Charity Touch (man hat eine grosse Liste zu auswahl wohin man seinen Gewinn alles spenden kann) und ansonsten recht übersichtliche Platzierungen des eigenen Werbeplatzes.

RevTwt
bezeichnet sich selbst als das größte Twitterwerbenetzwerk. Sie können Werbeplätze (ads) anbieten und werden per Klick bezahlt. CPC ads starten bei 10 cents per Klick, and CPT (Kosten pro Tweet und 1000 Follower) ads starten bei nur 0,30 $.

paymetweets
funktioniet etwas anders, man meldet sich an, wird Follower von paymetweets und bekommt für jeden Retweet von paymetweets 0,03 $. Nicht die Welt und dieses Netzwerk ist auch noch jung – kann sich aber entwickeln…

Da Twitter überwiegend USA orientiert und englischsprachig ist sind die Netzwerke auch entsprechend auf den U.S. Markt ausgerichtet. Man kann aber auch so mit entsprechender Followerzahl ein bisschen Geld nebenher verdienen. Aber die Twitterfollower sind nicht so viel wert, wenn Sie keinen Bezug zu Ihnen persönlich oder Ihrem Label/Business haben, Sie sollten also neben der Quantität auch an der Qualität Ihrer Follower arbeiten und dies geht wie eingangs erwähnt am besten in Kombination mit einem Blog für eine entsprechende Nische über den sie sich einen Namen aufbauen.

Die Leute riechen Werbung eine Meile gegen den Wind, daher wäre ich auch mit der Dosierung der Werbetweets sehr vorsichtig, zu gross ist die Gefahr, dass Sie relevante und anfänglich positiv gestimmte Follower verlieren. Wenn Sie Ihr eigenes Business haben, dann rate ich Ihnen dazu ausschließlich die eigenen Produkte und Dienstleistungen über Twitter zu vermarkten oder einen anderen Twitteraccount, der nicht direkt mit Ihnen in Verbindung steht für reine Werbetweets aufzubauen.

Twitter Marketing

Die Power von Twitter richtig nutzen

Twitter ist besonders im englischsprachigen Raum nicht mehr aus dem Social Marketing Gefüge wegzudenken, es hat eine absolute Vorrangstellung gegenüber allen anderen Diensten wie z.B. Facebook, Myspace, Hi5, Squidoo, digg, etc, denn es stellt eine unmittelbare Verbindung zu Ihren Kunden her, wenn Sie es richtig nutzen.

Und das genau ist der Punkt, Twitter ist ein reines Kommunikationsmittel – reine Werbelinks haben wenig Wirkung, wenn Sie keine Beziehung zu Ihren Followern aufgebaut haben, kaum jemand klickt einen Link in Twitter an, wenn er keinen Bezug zu der Person hat, die dahinter steht. Und solange Sie keine (Web)Autorität darstellen werden Sie sich Ihre Beziehungen über Twitter genauso erarbeiten müssen wie im wahren Leben – wenn Sie dessen Synergien effizient nutzen wollen!

Twitter steht idealerweise auch in direkter Verbindung zu Ihrem Blog oder Webseite. In meinem Blog können Sie z.B. auf der linken Seite meine letzten Tweets sehen – so animiere ich meine Blogleser auch meinem Twitteraccount zu folgen und umgekehrt in dem ich in meinen Tweets über neue Blogposts informiere.

Für diverse Kunden habe ich schon Twitteraccounts im 5 stelligen Bereich aufgebaut, je mehr Follower ein Twitteraccount aufweist, desto mehr Prestige besitzt er natürlich und wird in den internationalen Twitterverzeichnissen gut gelistet. Für einen deutschen Twitteraccount ist dies jedoch kaum zu erreichen, wenn man nur deutsche Follower haben will (da die englischsprachigen ohnehin nicht angesprochen werden können). Meine Erfahrung ist, dass ein gut gepflegter Twitteraccount mit 1.000 – 3.000 wirklich interessierten (deutschen) Followern möglichst aus einem bestimmten Feld, dass Sie mit Ihrem Angebot bedienen, wesentlich mehr bringt, als ein Account mit 20.000 wahllos zusammengewürfelten Followern, die weder Ihre Sprache sprechen noch Interesse an Ihren Produkten haben und für die Sie selbst auch nur ein weiterer Follower sind.

Es geht also darum Follower aufzubauen, die ganz bestimmten Kriterien entsprechen im Fall meines Blogs sind das deutschsprachige und an Grafik und Marketing interessierte Leser und zu diesen eine möglichst gute und wechselseitige Beziehung aufzubauen.

Twitteraccount einrichten

Melden Sie sich bei Twitter an und wählen Sie einen Namen, der in direkter Verbindung zu Ihrem Angebot steht.

http://www.twitter.com

Profil einrichten

Als nächstes richten Sie Ihr Profil ein, geben Sie eine kurze Beschreibung zu Ihrer Person oder Ihrer Firma/Angebot/Webseite ein. Sehr wichtig ist der Link zu Ihrer Webseite. Wählen Sie auch die richtige Sprache und Ihren korrekten Standort aus.

Als nächstes laden Sie ein Profilbild hoch, wählen Sie auch dieses mit Bedacht – es sollte genau das kommunizieren, was Sie wünschen, irgendwelche Cartoonfiguren oder schlechte Passfotos verfehlen sicher ihre Wirkung, ganz schlecht ist gar kein Foto – das signalisiert, dass Sie sich nicht richtig mit Twitter auseinandergesetzt haben oder nicht Ihr Gesicht zeigen möchten (etwas zu verbergen haben).

Twitterdesign

Das Twitterdesign ist eine optimale Möglichkeit für die Eigendarstellung, es sollte idealerweise mit dem Design Ihrer Webseite korrespondieren. Das Design müssen Sie nicht unbedingt sofort anpassen, aber wenn Sie schon an die 500 Besucher haben sollte es fertig sein.

Follower aufbauen

Follower aufzubauen ist zwar zeitraubend aber relativ einfach. Beginnen Sie in dem Sie anderen folgen, denn ca. 60-70% werden Ihnen dann zurück folgen, bei deutschen Twitterern ist dies zwar etwas weniger (weil viele das Prinzip noch nicht begriffen haben und Twitter mehr hobbymässig nutzen) aber auch da funktioniert dieses Prinzip. Natürlich folgen Ihnen die Twitterer schneller die gerade dann online sind, wenn Sie ihnen beginnen zu folgen – und um diese zu finden gibt es einen einfachen Trick : Geben Sie in die Suche das Wort “ist” ein und Sie erhalten eine Liste aller aktuellen Tweets, die das Wort ist enthalten (also deutsch sind). Verfeinern können sie das ganze mit der Kombination mit einem Keywort – ich gebe z.B. “design” und “ist” ein und siehe da ich erwische eine ganze Menge Leute, die sich mit Design auseinandersetzen und deutsch sind. Wenn Ihr Keywort rein deutsch ist (wie z.B. Diät) können Sie das Wort “ist” auch weglassen.

Den Leuten aus der angezeigten Liste beginne ich also zu folgen.

Dialog aufbauen

Es ist immer spannend zu sehen, wie diese dann beginnen mir zurück zu folgen, in diesem Moment sehe ich mir dann gern deren Profile an und wenn mir der Mensch dahinter interessant und sympathisch erscheint beginne ich ihm zu schreiben – vielleicht in Bezug auf seine Arbeit (bei Designern entwickelt sich da schnell eine interessanter Dialog) oder gemeinsame Interessen. Bei diesem Dialog geht es nicht um den Verkauf oder das stumpfe Anbieten irgendwelcher Produkte oder Dienstleistungen, bedenken Sie bitte immer dass Sie mit echten Menschen kommunizieren, die genauso schlau sind wie Sie und die natürlich ziemlich brüskiert sind, wenn Sie mit vordergründigen Offerten ankommen. Das ist eben nicht der Sinn und nicht die Power von Twitter, sondern die Kommunikation selbst, das Beziehungen knüpfen und der gemeinsame Austausch. Niemand will zugespamt werden und Leute die dies versuchen, werden schnell links liegen gelassen. Wesentlich wertvoller und für Sie selbst auch viel bereichernder ist der Aufbau einer echten, inhaltlich wertvollen Beziehung zu Ihren Followern. Diese werden sich dann mit der Zeit auch für die Dinge interessieren, die Sie auf Ihrer Webseite anbieten oder Ihnen Möglichkeiten der Zusammenarbeit und JV´s vorschlagen.

Über Twitter habe ich schon Kontakt zu grossen Marketinggrössen aufgebaut und mit dem ein oder anderen erfolgreiche Werbekampagnen gestartet. Das also ist die wahre Power von Twitter!